Weggentalschule SBBZ in Rottenburg a.N.
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum  -  Förderschwerpunkt Lernen

Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Baden-Württemberg am Montag, 14. September 2020 -        unter strenger Beachtung der Hygienevorschriften

Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für alle Schüler*innen erfolgt unter strengen Vorsichtsmaßnahmen.        Die Lehrer*innen und Schüler*innen müssen sich daran gewöhnen, in den Fluren, dem Treppenhaus, auf dem Schulhof und auf den Toiletten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen! Mittlerweile ist das Tragen einer Maske für die Schüler*innen und Lehrer*innen ab der 5. Klasse auch während des Unterrichts verpflichtend!!
Sehr wichtig ist nach wie vor, dass die Hände regelmäßig und vor allem nach dem Betreten der Schule, gründlich mit Seife gewaschen werden! Wo immer möglich sollte mindestens 1,50 m Abstand zu den Mitschüler*innen eingehalten werden!.

Bei Krankheitszeichen, wie z.B. Fieber, trockenem Husten, Atemproblemen, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns oder Halsschmerzen sollte die Schülerin / der Schüler in jedem Fall zu Hause bleiben und bei Bedarf medizinische Beratung/Behandlung in Anspruch nehmen!

------- XXX -------

Herzlich willkommen auf der Homepage des SBBZ Weggentalschule!

Das SBBZ Weggentalschule ist in einem schönen, alten Fachwerkhaus untergebracht. Die Schule liegt am Rand der Innenstadt und viele der städtischen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß von der Schule aus erreichbar. Ganz unkompliziert ist auch ein Lerngang  ins nahegelegene, landschaftlich reizvolle Weggental möglich. Auch die zentrale Omnibushaltestelle am Eugen-Bolz-Platz ist von der Schule nur ca. 300 m entfernt. Rottenburg am Neckar. Die Weggentalschule wurde 1967 gegründet - das 50 jährige Jubiläum haben wir mit einem schönen Fest gemeinsam mit den Eltern und Schüler*innen am 13.05.2017 gefeiert!


Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum - Wie arbeiten wir?

Wir bieten ...

- Hilfen beim Lernen,          - Hilfen im Verhaltensbereich          - Hilfen zur Lebensbewältigung

Der Unterricht an der Weggentalschule findet in kleinen Klassen statt. Wir orientieren uns an den Fähigkeiten und Bedürfnissen des einzelnen Kindes. In Geborgenheit und Sicherheit können die Schüler und Schülerinnen erfolgreich sein und ihre individuellen Fähigkeiten und Stärken wieder entdecken und weiter entwickeln.

Der Unterricht an der Weggentalschule

Im Schuljahr 2020/21 werden 57 Kinder und Jugendliche von 11 Sonderpädagog*innen, 3 Teamlehrer*innen und einer Religionspädagogin unterrichtet. Die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern an der Weggentalschule wird zusätzlich von einem Schulsozialpädagogen und einer Jugendbegleiterin unterstützt. Der Unterricht findet in sechs altersheterogenen Lerngruppen statt (1-2; 3-5; 5-6; 7/8; 8/9a; 8/9b) - die einzelnen Lerngruppen bestehen aus 9 - 12 Schüler/innen. In einer Lerngruppe dieser Größe fühlen sich die Schüler wohl und werden orientiert an ihren Fähigkeiten mit den Herausforderungen des Schulalltags konfrontiert.

Regelmäßige schulische Aktivitäten, die normalerweise übers Schuljahr verteilt stattfinden - die meisten dieser Aktivitäten können pandemiebedingt zunächst leider nicht stattfinden:

September: Zu Beginn eines jeden Schuljahres macht die gesamte Schulgemeinschaft einen ganztägigen Ausflug  zum Roßberg bei Albstadt-Ebingen

Oktober: Schulsporttag - er beinhaltet auch die grundlegenden Disziplinen der Bundesjugendspiele

November: Schulfrühstück, gemeinsam mit den Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen an einem Samstag im November. Elternmentoren helfen bei Verständigungsschwierigkeiten!  

Projektwoche zur Vorbereitung des Adventsverkaufs auf dem Rottenburger Marktplatz am 1. Adventssamstag

September bis Juli: Fünf Schüler-/Lehrervollversammlungen nach den Sommerferien, vor den Weihnachtsferien, etc. Neben aktuellen Informationen (Wahl zum Schülersprecher, Handy-Regeln, ...) werden bei dieser Gelegenheit u.a. die neuen Schülerinnen und Schüler vorgestellt und besondere Leistungen gewürdigt.

Februar: Rottenburger Fasnet - Disco mit Kostümwettbewerb am Schmotzigen (Donnerstag vor den Fasnetsferien)

März: Besuch der Eislaufsporthalle in Balingen - der Winter neigt sich dem Ende zu!

März/April: Zweitägiger Pädagogischer Tag für das Lehrerkollegium außerhalb der Weggentalschule - unterrichtsfreier Tag für die Schüler.                                                

Im April 2016 verbrachten wir zwei Tage im Evangelischen Bildungszentrum in Stuttgart-Birkach und beschäftigten uns u.a. mit dem Themen: Verstehen und Umgehen mit traumatisierten Flüchtlingskindern und Jugendlichen (Referentin war Frau Manuela Ziskoven, Traumatherapeutin aus Stuttgart), Entwicklung einer Kooperationsvereinbarung mit den Regelschulen, um verbindliche Rahmenbedingungen für die Arbeit der Sonderpädagog/innen im inklusiven Setting zu haben. Ende März 2017 gestalteten wir unseren zweitägigen Pädagogischen Tag im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz a.N.. Unterstützt wurden wir von zwei Prozessbegleiterinnen Schulentwicklung u.a. zu den Themenbereichen "Gelingensfaktoren/Stolpersteine im Gemeinsamen Unterricht", "Vorbereitung des Regionaltreffens mit unseren Kooperationsschulen" und "Übergänge von der Kindertagesstätte ins SBBZ bzw. vom SBBZ in die berufliche Bildung".

März 2019: Zweitägiger Pädagogischer Tag im Kloster Kirchberg in Sulz a.N. zum Thema "Schulportfolio - neu entdecken".

Mai/Juni: Alle zwei Jahre feiern wir unser großes Schulfest - unter maßgeblicher Beteiligung der Eltern.                Am 13. Mai 2017 haben wir das 50 jährige Bestehen der Weggentalschule gefeiert!

Mai bis Juli: Schullandheimaufenthalte einzelner Klassen und die Abschlussfahrt der Oberstufenklasse nach Berlin